Elastomerfedern für Windkraftanlagen (WKA)

EFFBE liefert hochbelastbare Getriebelagerungs-Bauteile aus Urelast®

Hier geht es zum Retrofit-Kit.
Oder rufen Sie uns an:
+49 6056 78-7400

Windkraft

Hochwertige Bauteile für die Getriebe von Windenergieanlagen zählen zu unseren Kernkompetenzen. EFFBE Elastomerfedern sind mittlerweile in über 30.000 Windkraftanlagen als Getriebelager verbaut.

Verschleißarme Elastomerfedern aus dem Hochleistungselastomer EFFBE Urelast® senken seit 20 Jahren als Elastomerlager die Instandhaltungskosten in aktuell über 30.000 Windkraftanlagen. Unsere Bauteile sitzen im Getriebe von Windenergieanlagen, in Azimutbremsen, im Rotorlager und in der Rotornabe, im Getriebelager, in der Generatorlagerung, in Schaltschränken, im Bedienerstand, in Kupplungen, Ventilatoren und Lüftungen, in Drehmomentstützen, Haltegewichten, Tilgern und Dämpfern.


Broschüre Windenergie

Laden Sie sich die Broschüre zum Thema Windenergie herunter, um mehr über unser Produktangebot in diesem Bereich zu erfahren.

Download

Unsere Elastomerlager denken dank integrierter Sensoren mit

Ein Geheimnis des Erfolges unserer Elastomerfedern für Getriebe-Drehmomentstützen in Windenergieanlagen (WEA), die wir Retrofit nennen:

Unser Material EFFBE Urelast®, eine besondere Mischung aus Polyurethan und Kautschuk. Es hält bei vergleichbaren Abmessungen einer bis zu vier Mal höheren Belastung als konventionelle Gummi-Metall-Verbindungen stand, die in Windkraftanlagen oft als Getriebelager verbaut werden. Folge: Bauteile aus Urelast® sind um bis zu 40 Prozent kleiner dimensionierbar. Zudem fällt ihr Gewicht um bis zu 80 Prozent geringer aus, da Metalleinlagen überflüssig werden.

Übrigens: Auf Wunsch denken Elastomerlager von EFFBE für Generatorlager dank integrierter Sensoren mit. Diese zeichnen die auftretenden Belastungen in der Windkraftanlage auf und übermitteln Informationen zur Beanspruchung der Federn mit Komponenten aus Urelast® direkt an den Bedienerstand. Das Ergebnis sind aussagekräftige Daten für eine vorausschauende Maschinenüberwachung – die Grundlage für Industrie 4.0. Dieses Condition Monitoring System (CMS) ermöglicht die Erfassung der tatsächlichen Belastung in den Getriebestützen. Sie erhalten Daten zum Betriebszustand des Getriebes, die derzeit im aktuellen Betrieb weder gesammelt noch ausgewertet werden.

Unser Produktportfolio für Windenergieanlagen (WEA´s) beinhaltet übrigens auch Haubenlager sowie Lagerelemente für Lüfter, Pitchantrieb, Schaltschranklager, Azimutsystem und Getriebestütze.